Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   22.06.17 03:33
    برر

http://myblog.de/carlanne

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freiwilligenarbeit in Arequipa

Hola an alle,

Carla und ich haben uns mittlerweile schon richtig gut eingelebt in unser Voluntaer-dasein in Arequipa. Wir leben zur Zeit mit 6 anderen Maedels in einer WG in Arequipa. Die hier herrschende Amtssprache ist Deutsch-Spanisch-Englisch Und das bei bedarf auch schon mal in einem Satz...Es gibt verschiedene Teilprojekte in denen wir mitarbeiten:

Alimentation: In San Isidro, einem Dorf ein bisschen ausserhalb von Arequipa, gibt es eine Grundschule mit 15 Schuelern und 3 Lehrerinen und alle wollen fruehstuecken...Man begibt sich also um 10 vor 7 auf den Weg zum Kombi (Bus). Nach mas o menos 1 Stunde Fahrt mit unglaublich vielen Anderen Menschen (ich glaube sie versuchen regelmaessig neue Rekorde aufstellen, wie viele Menschen in einen Kombi passen) kommt man in San Isidro an und bereitet das Fruehstueck zu. Die Kinder muessen bevor sie dann unsere koestlich vorbereiteten Marmeladenbroetchen oder Haferschleim essen duerfen beten und singen. Danach geht dann das Verhandeln los:"Wenn du das ganze Broetchen schaffst, bekommst du noch eine Frucht." "Na gut, aber wenigstens bis zur Haelfte trinkst du deinen Tee noch aus, dann darfst du gehen." "Ach komm noch 3 grosse Loeffel Haferschleim..."

Tareas: In San Isidro, dem Dorf, in dem wir auch die Alimentation machen, gibt es Montag bis Donnerstag Tareas (Hausaufgabenbetreuung). Wir helfen den Kindern bis 16 Jahren jeden Nachmittag 2 Stunden bei den Hausaufgaben und verteilen danach noch einen Snack. Tareas nimmt zur Zeit so ziemlich den groessten Teil unserer Freiwilligenarbeit ein.

Englischunterricht: Intiwawa gibt auch Englischunterricht in verschiedenen Doerfern in der Umgebung von Arequipa. Da die Sommerferien aber kurz bevorstehen, koennen Carla und ich in diesen Projekten nicht mehr mitarbeiten.

Navidad: In jedem der drei "Intiwawa-doerfern" werden wir eine Weihnachtsfeier mit Geschenken und Chocolatada organisieren. In San Isidro organisieren die Kinder ihrerseits eine Weihnachtsfeier fuer arme Kinder eines anderen Dorfes. Wir werden also dieses Jahr 3 mal Weihnachten mit den Kindern und 1 "wirklich" Weihnachten feiern

So das wars erst mal ueber die Arbeit in Arequipa. Es gibt hier natuerlich auch noch viel mehr als nur Arbeit...aber das wird ein anderer Blogeintrag

Vorweihnachtliche Gruesse anne

12.12.09 23:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung